Was muss beim Einsatz einer Hebeanlage hinter einem Leichtflüssigkeitsabscheider beachtet werden?
Häufig gestellte Fragen.

Es sind Doppelpumpen vorgeschrieben, wenn der Abwasserzufluss nicht unterbrochen werden kann.

a) bei Anlagen nach DIN EN 12050-1

  • alle medienbeaufschlagten Teile müssen gegenüber dem anfallenden Abwasser beständig sein
  • elektrische Einrichtungen innerhalb des Sammelbehälters der Abwasserhebeanlage sollten mindestens der Gerätekategorie 3 nach Richtlinie 2014/34/EU entsprechen.

b) bei Anlagen nach DIN EN 12050-2

  • alle medienbeaufschlagten Teile müssen gegenüber dem anfallenden Abwasser beständig sein
  • elektrische Einrichtungen innerhalb des Sammelbehälters der Abwasserhebeanlage sollten mindestens der Gerätekategorie 3 nach Richtlinie 2014/34/EU entsprechen.
  • frei aufgestellte Sammelbehälter der Abwasserhebeanlage innerhalb von Gebäuden müssen bei einem inneren Überdruck von 0,5 kPa (50 mm Wassersäule) dicht sein und über Dach be- und entlüftet werden.

c) bei Anlagen nach DIN EN 752

zusätzlich zu den Anforderungen von a):

  • alle medienbeaufschlagten Teile müssen gegenüber dem anfallenden Abwasser beständig sein
  • elektrische Einrichtungen innerhalb des Sammelbehälters der Abwasserhebeanlage sollten mindestens der Gerätekategorie 3 nach Richtlinie 2014/34/EU entsprechen.
  • Abwasserhebe und -pumpanlagen sind mit einer netzunabhängigen Warneinrichtung auszurüsten, die dem Betriebspersonal die Unterbrechung des Abwasserabflusses optisch und akustisch signalisiert


Sie haben nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben?


TOP